7. Epilepsie – Komplikationen

7 Epilepsie - Komplikationen

1 – Status epilepticus

Ein Status epilepticus bedeutet, dass viele Grand mal-Anfälle hintereinander erfolgen, ohne dass das Bewusstsein wiedererlangt wird. Manche Klienten können stundenlang krampfen.

Bei einem Grand mal kommt es zu wiederholten zentralen Atemstillständen. Bei einem kurzen Grand mal ist dies nicht weiter gefährlich, aber bei vielen Grand mal-Anfällen hintereinander über eine längere Zeit hinweg entsteht ein gravierender Sauerstoffmangel im Gehirn.

Es entstehen hypoxische Gewebsnekrosen (hypoxisch = durch Sauerstoffmangel bedingt, Nekrosen = abgestorbenes, totes Gewebe). Die Letalität (Sterblichkeit) durch einen Status epilepticus ist trotz guter medizinischer Betreuung sehr hoch (ca. 10%).
Ein Grand-Mal-Anfall, der länger als 5 Minuten andauert, gilt als Status epilepticus.
Andere epileptische Anfälle können auch zu einem Status epilepticus „ausarten“. Dieser ist bei weitem aber nicht so gefährlich, da es zu keinem Atemstillstand kommt.

 

2 – Unfälle jeglicher Art

Da manche epileptische Anfälle mit Bewußtlosigkeit einhergehen, kann es in diesem Zustand zu Unfällen kommen. Zum Beispiel fällt der Klient zu Boden und bekommt ein Schädel-Hirn-Trauma, weil er hart mit dem Kopf gegen die Tischkante fällt.

Besonders  unfallgefährdet sind Menschen im Grand-Mal. Gut ist es, wenn sie bewusst eine Aura erleben. Dann können sie sich in Sicherheit bringen, z.B. sich auf den Fußboden legen.

Wie Sie gesehen haben, gibt es unzählige Anfallstypen  außer dem Grand-Mal. Aber bei jedem Anfallstyp kann die Möglichkeit bestehen, dass sich ein Grand-Mal entwickelt. Aus diesem Grunde sollten auch „harmlose“ Anfälle – z.B. ein sensibler fokaler Anfall im rechten Armbereich mit Missempfindungen wie Ameisenlaufen – medikamentös behandelt werden.

Also: Ein „normaler“ Grand-Mal ist an sich nicht gefährlich, aber ein schwerer Unfall durch das Hinstürzen.

pens colorful color paint
Foto: Pexels.com

Weiter mit 8. Epilepsie – Diagnostik

Veröffentlicht von

Stilvolles Schneckentempo - EIN BLOCK FÜR LANGSAME

Ich bin Ärztin und medizinische Fachschullehrerin im „broterwerblich“-beruflichen Ruhe- und Freiheitsstand. Ich habe vor allem Schüler in den Ausbildungsbereichen HEILPÄDAGOGIK, HEILERZIEHUNGSPFLEGE, GESUNDHEITS- und KRANKENPFLEGE unterrichtet. V.a. PSYCHIATRISCHE und NEUROLOGISCHE Themen. Sie finden hier alle meine ARBEITSBLÄTTER und UNTERRICHTSVORLAGEN – sofern sie ausschließlich von mir entwickelt wurden. Sie können von Ihnen einfach so benutzt werden. Ich freue mich, wenn sie noch Verwendung finden. Ich benötige sie nicht mehr. Außerdem habe ich jetzt Zeit, über mein Leben zu sinnieren – über mein Gestern, mein Heute, mein Morgen. Vielleicht ist es auch für Besucher meiner Seite ein Impuls zum Nachdenken und Antworten: Woher kommst Du? Wer bist Du? Wohin gehst Du ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s