ARBEITSBLATT: Herr Peter Fall hat Epilepsie…

Punkt Startseite >*PSYCHIATRISCHES, NEUROLOGISCHES, …*  >EPILEPSIE  >ARBEITSBLATT: Herr Peter Fall hat Epilepsie…

pens colorful color paint
Foto: Pexels.com

Fallbeispiel

Herr Peter Fall – 47 Jahre alt – lebte seit 20 Jahren wegen einer therapieresistenten Epilepsie in der betreuten Wohneinrichtung der Haus-Tobias-Stiftung „Zum Thalamus“ in einem eigenen Zimmer. Früher war er ein leidenschaftlicher Schwimmer und wollte auch – trotz intensiven ärztlichen Abratens – das Schwimmen nicht lassen. Nach dem zweiten lebensgefährlichen Schwimmunfall blieben leichte Hirnleistungsstörungen bei ihm übrig. Als Spezialservice der Stiftung bekam er zum Schwimmen den Heilerziehungspfleger Konrad Leke – Sie kennen ihn durch den Bewohner Ronny Paul, bei dem er „Meister“ im Beherrschen von Kommunikationssperren war (Kommunikation war nicht „sein Ding“!) – als persönlichen Betreuer an seine Seite. Hier bewährte sich Konrad schon viele Male als kompetenter Rettungsschwimmer, da Herr Fall auch im Wasser hin und wieder Anfälle hatte.

  1. Was für Ursachen könnte die Epilepsie von Herrn Fall haben?
  2. Welche Faktoren könnten bei Peter Fall Anfälle auslösen?
  3. Was für 2 große Gruppen von epileptischen Anfällen gibt es ( bezogen auf den Umfang der betroffenen Großhirnrinde) ? Bitte erläutern Sie beide Begriffe kurz.
  4. Da Herr Fall eine Vielfalt von Anfallsformen zeigt, versuchen Sie mögliche Anfälle (außer dem Grand mal) kurz zu schildern und einzuordnen(siehe 3). Zeigen Sie dabei Hilfsmaßnahmen auf.
  5. Herr Fall hat hin und wieder auch einen Grand mal. Schildern Sie diesen und ergreifen Sie erste Hilfsmaßnahmen.
  6. Welche Ratschläge würden Sie Herrn Fall für das tägliche Leben mit auf den Weg geben?
  7. Was bedeutet für Herrn Fall „therapieresistente Epilepsie“?
  8. Was verstehen Sie unter einem Status epilepticus? (1 Antwort ist richtig)
    1. Einen bis zu drei Minuten dauernden epileptischen Anfall (Grand mal)
    2. Mehrere Anfälle ohne Wiedereintritt des Bewusstseins
    3. Die genaue Beschreibung eines epileptischen Anfalle
    4. Den Aufnahmebefund eines Epileptikers

 

Die Antworten finden Sie alle beim Durcharbeiten des Kapitels über

Punkt EPILEPSIE

Veröffentlicht von

Stilvolles Schneckentempo - EIN BLOCK FÜR LANGSAME

Ich bin Ärztin und medizinische Fachschullehrerin im „broterwerblich“-beruflichen Ruhe- und Freiheitsstand. Ich habe vor allem Schüler in den Ausbildungsbereichen HEILPÄDAGOGIK, HEILERZIEHUNGSPFLEGE, GESUNDHEITS- und KRANKENPFLEGE unterrichtet. V.a. PSYCHIATRISCHE und NEUROLOGISCHE Themen. Sie finden hier alle meine ARBEITSBLÄTTER und UNTERRICHTSVORLAGEN – sofern sie ausschließlich von mir entwickelt wurden. Sie können von Ihnen einfach so benutzt werden. Ich freue mich, wenn sie noch Verwendung finden. Ich benötige sie nicht mehr. Außerdem habe ich jetzt Zeit, über mein Leben zu sinnieren – über mein Gestern, mein Heute, mein Morgen. Vielleicht ist es auch für Besucher meiner Seite ein Impuls zum Nachdenken und Antworten: Woher kommst Du? Wer bist Du? Wohin gehst Du ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s