ARBEITSBLATT: Pyramidenbahn (Lückentext)

Punkt Startseite*PSYCHIATRISCHES, NEUROLOGISCHES, …*    > NEUROLOGIE – EINFÜHRUNG   > 1. Einführung Neurologie – Neuroanatomie/Neurophysiologie   > 1.3. Gehirn   >  1.3.1. Großhirn  > Pyramidenbahn   > ARBEITSBLATT: Pyramidenbahn (Lückentext)

Stifte
Foto: Pexels.com

Die Nervenzellen der …………………………………….. sitzen in der……………………………………………………….. Diese liegt in der ………………………………………………. Die Nervenzellen werden als …………………………………………. bezeichnet, also als die ersten Nervenzellen, die der …………………………………………….. dienen. Von hier geht der Bewegungsimpuls aus, wenn ich z.B. bewußt meinen rechten Arm hoch heben möchte.
Die Nervenzellen heißen auch …………………………………., da die Nervenzellkörper an kleine ägyptische Pyramiden erinnern. Sie haben ganz lange Nervenfortsätze (……………………….. oder Axone). Diese ziehen in Bündeln vom Gehirn hinunter zum Rückenmark. Diese Bündel heißen ………………………………………… und enden an den vielen Rüchenmarksabschnitten an den …………………………………….., die ihre langen Fortsätze aus dem Rückenmark in die ………………………………. schicken.
Ein Teil der Pyramidenbahn ……………….. in der …………………………………. (= …………………………………………………………………………………) auf die Gegenseite.

 

Aufgaben

1. Setzen Sie folgende Begriffe in die Lücken:
Medulla oblongata // 2. Motoneuronen // Pyramidenzellen // kreuzt // 1. Motoneurone // Neurite // verlängertes Rückenmark // Pyramidenbahn// bewußten Bewegungssteuerung // primär motorischen Hirnrinde // vorderen Zentralwindung // Pyramidenbahn// Peripherie

(Die Lösung finden Sie in dem Fließtext „Pyramidenbahn“.)

 

 

2. Malen Sie frei Hand die Oberfläche des Gehirns und beschriften Sie die
vordere Zentralwindung.

3. Malen Sie 1. Motoneurone ein in Form der Pyramidenzellen.

 

 

_______________________________________________________

Hier noch einmal der Lückentext „Pyramidenbahn“ als Odt-Datei zum Ausdrucken: PyramidenbahnLT

_______________________________________________________

Punkt Weiter mit 1.3.6. Komplexe Systeme